Home » Logbuch » Star Trek: Enterprise » spiegeluniversum-Vorspann

 
   

REDAKTEUR: Alexslider

 
 

Die dunkle Seite des Spiegels

Dieses Intro von Star Trek: Enterprise wurde speziell für den Zweiteiler "Die dunkle Seite des Spiegels" erstellt. Dabei ist der erste Teil gleichzeitig die 700. Star Trek Episode (ohne "The Animated Series" und mit dem ersten Pilotfilm "Der Käfig" gerechnet).

Die Musik ist sehr militaristisch, düster und bedrohlich. Auch die Bilder präsentieren eine Kriegsszene nach der anderen, bis man am Ende das Symbol des Terranischen Imperiums sieht.

 

Der neue Vorspann, der unter anderem Material aus dem Paramount-Film "Jagd auf Roter Oktober" enthält, wurde von den Autoren erdacht, erklärt Sussman, dessen Lieblingsszene die auf dem Mond ist. "So würde 'Star Trek' im Spiegeluniversum aussehen", meint er. Wer genau auf die Idee gekommen ist, den Vorspann abzuändern, weiß er nicht, möglicherweise sei es der ausführende Produzent Manny Coto gewesen. "Wir haben bei unseren Besprechungen lange über verschiedene Episoden, die einen anderen Vorspann bekommen sollten, gesprochen", verrät er.

 

 

 

 

 

00:02 | 1. Der Titel

Das erste Bild was man zusehen bekommt, ist der Serientitel "Star Trek: Enterprise" vor der Erde. Der Anfang wurde so verändert das sich der Schriftzug von weiß in schwarz färbt und nur noch einen weißen Rand hat.

 

 

 

00:05 | 2. Erde und Tierkreis

Dieses alte Diagramm zeigt die Erde und die zwölf Tierkreiszeichen. In der frühen Geschichte stellte der Tierkreis einen ersten Versuch dar, die Funktion des Kosmos zu verstehen. Längst haben Fortschritte in der Wissenschaft und Astronomie diese frühe Studie der Sterne verdrängt.

 

 

 

 

00:08 | 3. Sonnensystem mit Gene Roddenberry

Eine frühe (deutschsprachige) Karte von Johannes Kepler zeigt das heliozentrisches Sonnensystem des Spiegeluniversums vor einem Sonnenuntergang. In dieser Vorspann-Version erscheint der Name von Gene Roddenberry schon hier.

 

 

 

00:10 | 4. Floß-Expeditionen

Die alten Polynesier waren eines der ersten Völker die auf hoher See mit Hilfe der Sterne, den Winden und den Strömen navigierten. Die Polynesier hatten die Natur als ihren Führer und nutzten Flöße und Kanus um unglaubliche Distanzen zu überwinden.

 

 

 

00:12 | 5. H.M.S. Enterprize

Das nächste Bild repräsentiert die Vielzahl von englischen Segelschiffen, die im 18. und 19. Jahrhundert den Namen Enterprize (und später Enterprise) trugen. Mehr Informationen dazu in der Enterprise Geschichte.

 

 

 

00:14 | 6. Galeonenattacke

Nach dem Bild der H.M.S. Enterprize sieht man eine Schiffskanone in der Großaufnahme. Kurz danach sieht man das Segelschiff (möglicherweise die Enterprize selbst) bei einem Angriff auf andere Galeonen dieser Zeit.

 

 

 

00:17 | 7. Luftkampf

In der nächsten Sequenz sieht man ein deutsches Doppeldecker-Flugzeug aus dem Ersten Weltkrieg bei einem Luftangriff. Dieses wird unter Feuer genommen, zieht schwarzen Rauch hinter sich her und stürzt vermutlich ab.

 

 

 

00:20 | 8. Schlachtfeld

Kurz darauf kann man eine ganze Infanterie aus dem Ersten Weltkrieg mit mehreren Panzern und einigen vorbei fliegenden Doppeldecker-Flugzeugen bei einem Sturmangriff auf einem Schlachtfeld erkennen.

 

 

 

00:22 | 9. Truppenparade des Terranischen Imperiums

Hier kann man sehen wie Soldaten aus dem Zweiten Weltkrieg bei einer Truppenparade  marschieren. Darüber wird Logo des Terranischen Imperiums (ein Schwert durch den Erdglobus) wird eingeblendet.

 

 

 

00:23 | 10. Gefechte

In diesem Abschnitt ist man weiterhin im Zweiten Weltkrieg und sieht eine Artillerie mit Kanonen kämpfen. Kurz danach sieht man einen Soldaten bei einem Flammenwerferangriff. Kurz darauf fliegt ein Schwadron Sturzkampfflugzeuge (Stukas) vorbei.

 

 

 

00:29 | 11. Atombombe

Das Terranische Imperium experimentierte in den 1940er Jahren mit der Atomkraft. Dazu findet in dieser Szene ein Atombombentest auf dem Meer statt. Man sieht die Entstehung eines Atompilzes in Mitten einer Flotte von Schiffen.

 

 

 

00:32 | 12. Kampfflugzeug

Auf diesem Bild hebt gerade ein amerikanisches Kampfflugzeug mit der Bezeichnung "F-15 Eagle" ab. Auch die Landebahn kann man hier kurz sehen. In Dienst gestellt wurde der "F-15 Eagle" in den 1970er Jahren.

 

 

 

00:34 | 13. Atom-U-Boote

In der Geschichte des Spiegeluniversums gab es auch Kämpfe zwischen Unterseebooten. Hier sieht man wie ein deutsches U-Boot von einem sowjetischen mit Torpedos attackiert wird und schließlich heftig explodiert.

 

 

 

00:37 | 14. Panzer

Die darauf folgende Szene zeigt einen modernen russischen Panzer in einem Kriegsgelände. Während der Panzer durch die Straßen patrouilliert, sieht man im Hintergrund die zerstörten Gebäude in denen es noch brennt.

 

 

 

00:38 | 15. Raketen

Aber nicht nur an Land oder unter Wasser haben sich die Waffen im Spiegeluniversum weiterentwickelt, sondern auch in der Luft. In diesem Teil des Vorspanns sieht man mehrere Flugabwehrraketen auf einer Lafette.

 

 

 

00:42 | 16. Bombenabwurf

Im nächsten Bild wird ein so genanntes "F-5 Tiger II"-Flugzeug von einem feindlichen Jagdflugzeug mit seinem Fadenkreuz anvisiert. Die "Rockwell B-1-"Bomber haben eine hohe Zerstörungskraft, welche in diesem gewalttätigem Universum häufig zum Einsatz kommen.

 

 

 

00:45 | 17. Saturn-Rakete

Hier hebt eine "Saturn V"-Rakete ab und die Turmarme werden eingefahren. Die Astronauten des terranischen Imperiums fliegen nun zum Mond. Ein erster Schritt in Richtung "Eroberung des Weltraumes".

 

 

 

00:46 | 18. Robert H. Goddard

Die abhebende "Saturn V"-Rakete wird hier zusammen mit dem legendären Wissenschaftler und Raketenpionier Robert H. Goddard gezeigt (so wie im Original-Vorspann). Er schreibt hier diverse Gleichungen auf seine Tafel.

 

 

 

00:47 | 19. Mondlandung

Auf dem Mond angekommen hisst ein Astronaut in seinem modernen Weltraumanzug die Flagge des terranischen Imperiums - das Schwert durch den Erdglobus auf rotem Stoff. Im Hintergrund ist die Erde zusehen.

 

 

 

00:50 | 20. Zefram Cochrane's Phoenix

Vor dem ersten Kontakt mit den Vulkaniern führt Zefram Cochrane (wie auch im Primäruniversum) mit seiner "Phoenix" den ersten bemannten Warp-Flug in der Geschichte des terranischen Imperiums durch.

 

 

 

00:52 | 21. Warpschiff

Nach der "Phoenix" wurden weitere Schiffe gebaut, darunter dieses Warpschiff. Es hat das Ziel andere Planeten zu erobern, zu zerstören oder zu verwüsten. So auch wie in dieser Szene, in der es eine Kolonie auf einem Mond attackiert.

 

 

 

00:55 | 22. Terranische Flotte

In den 2140er und 2150er Jahren werden verbesserte und moderne Raumschiffe wie zum Beispiel die "I.S.S. Enterprise NX 01" gebaut, um ganze Städte auf feindlichen Planeten aus dem All zu bombardieren. Besonders markant sind die imperialen Hüllenbemalungen.

 

 

 

00:59 | 23. Zerstörung und Vernichtung

Die imperiale Enterprise und die beiden leichten Kreuzer greifen hier die Alienstadt an und zerstören selbst Hochhäuser mit Leichtigkeit. Die Torpedos zerschmettern das Bauwerk mit einer gigantischen Explosion.

 

 

 

01:01 | 24. Klingonisches Schiff

Da das terranischen Imperium sich im Krieg mit den Klingonen befindet, sieht man hier wie die imperiale Enterprise einen klingonischen "Bird of Prey" beschießt und zerstört. Der Krieg dauert bis in die 2360er Jahre an.

 

 

 

01:03 | 25. Überfall

In der nächsten Szene überfallen einige MACO-Einheiten von der Enterprise im Halbdunkeln eine fremde Planetenbasis. Es kommt zu einem Feuergefecht, in der einige von den Außerirdischen niedergeschossen werden.

 

 

 

01:05 | 26. Angriff der Enterprise

Die Enterprise des terranischen Imperiums vernichtet mit Hilfe seiner Phaser ein Rigelianischen Aufklärungsschiff. Nach einem gezielten Treffer bricht es in der Mitte durch und es kommt zu einer riesigen Explosion.

 

 

 

01:07 | 27. Attacke auf die Xindi

Auch im Spiegeluniversum hat das terranische Imperium einen Konflikt oder aber einen Krieg mit den Xindi. Zusehen ist in dieser Einstellungen ein Feuergefecht zwischen der Enterprise und einigen Insektoiden-, Reptilianer- und Primaten-Schiffen.

 
 

01:10 | 28. Created by...

Am Ende des Vorspanns erscheint ein animiertes Symbol des terranischen Imperiums. Davor sind die Namen der Serienschöpfer Rick Berman und Brannon Braga eingeblendet. Die düstere Musik endet hier.

 
 

 

Die dunkle Seite... Teil 1

Die dunkle Seite... Teil 2

 

 

 

Standart-Vorspann

 

 

 

Vorspann

 

 

 

Home

Sitemap

Suche

Impressum

 

 

 

 

 

 


Fatal error: Call to a member function ad() on a non-object in /www/htdocs/stf/logbuch/ent/intro/ent_intro_spiegel.html on line 1215