Home » Logbuch » Kinofilme » Star Trek vIIi: Der Erste Kontakt

 
   

REDAKTEUR: Kevin Dax

 
 

DER ERSTE KONTAKT

Captain Picard, Kommandant der neuen Enterprise - E bekommt eine Nachricht vom Sternenflotten Kommando. Ein Borg Kubus hat bereits eine Kolonie der Föderation vernichtet und fliegt direkt mit Kurs auf die Erde zu. Obwohl die Enterprise das best entwickelte Schiff der Flotte ist, soll diese an der Romulanisch, neutralen Zone patroulie fliegen, da das Kommando meint die Romulaner könnten die Situation ausnutzen - was jedoch unwahrscheinlich ist.

 

Nachdem Commander Riker Picard den ersten Bericht der Sensoren zeigt erwidert dieser auf Rikers frage, das die Sternenflotte sich nicht auf ihn, einer ehemaligen Borg Drohne, verlassen kann.


Wenig später trifft eine Nachricht von der Flotte ein, die die Borg angegriffen haben. Die Crew auf der Brücke hört wie die Schiffe angegriffen werden. Picard lässt einen Kurs auf die Erde setzen, mit Maximum Warp und lässt dann verlauten das er gegen direkte Befehle verstoßen wird. Er fragt ob jemand der Crew Einwände hat, da er dies dann in sein Logbuch eintragen will. Hierauf erwidert Data "Ich behaupte ich spreche für alle, wenn ich sage, zur Hölle mit unseren Befehlen". Auf Datas Worte folgt ein "Energie" und die Enterprise bewegt sich auf die Erde zu.

 

Die Borg sind mittlerweile auch im Sol-Sektor eingetroffen. Mehr als 10 Schiffe versuchen das schlimmste zu verhindern, unter anderem, die U.S.S. Defiant unter dem Kommando von Lt. Cmdr. Worf. Er sieht keine Chance mehr zu gewinnen und will mit dem Kubus zusammenstoßen. In letzter Sekunde trifft die Enterprise ein und beamt die Defiant überlebenden an Board.


Captain Picard übernimmt das Kommando über die Flotte als das Admiralsschiff zerstört wird. Er hört die Borg stimmen in seinem Kopf und befiehlt allen Föderationsschiffen auf ein und die selbe stelle zu Feuern. Nach Ausführung dieses Plans kann der Borg Kubus zerstört werden. Leider kommt im letzten Moment noch eine kleine Borg Sphäre aus ihm heraus und rast zur Erde. Die Enterprise folgt und sieht wie die Borg einen temporalen Wirbel erschaffen, welcher wiederum eine Zeitreise ermöglicht. Die Crew sieht wie sich plötzlich die Blaue Erde in eine Dunkle Atmosphäre ändert. Die Borg müssen die Erde in der Vergangenheit Assimiliert und somit die Geschichte verändert haben. Da die Enterprise in dem Strudel ist, war sie von den Veränderungen unberührt. Picard meint das die Enterprise den schaden reparieren muss. Die Enterprise folgt der Sphäre und sieht wie sie auf einen bestimmten Punkt auf der Erde schießt. Auf der Erde, einer alten Raketenbasis in Montana, glaubt man das die Borg eine fremde Fraktion sind und auf sie schießen. Picard lässt die Sphäre mit Quantentorpedos vernichten. Es stellt sich heraus das es der 4. April 2063 ist. Einen tag bevor Zefram Cochrane den ersten Warpflug der Menschheit einleitet und somit eine neue Ära einleitet indem er den Erstkontakt mit den Vulkaniern herstellt.

 

Picard beamt sich mit Dr. Crusher und Data auf die Erde. Crusher sucht bei den Toten nach Cochrane und Picard und Data untersuchen die Phoenix, wo Lily, die Mitarbeiterin von Cochrane auf die beiden mit einem Maschinengewehr auf sie Schießt. Als die Kugeln Data treffen, ihm aber nichts anhaben können, fällt Lily in Ohnmacht. Crusher stellt fest das sie an einer Strahlenvergiftung leidet und auf die Krankenstation muss.


Dies ist jedoch noch nicht alles. Die Phoenix ist beschädigt und für die Reparaturen beleiben nur 14 Stunden Zeit. Riker und Troi (um nach Cochrane z suchen), sowie LaForge mit einem Technikertrupp (der die Phoenix reparieren soll) Beamen sich ebenfalls auf die Erde.

Auf der Enterprise wird es Währendessen immer Wärmer. Als Man dies untersuchen will verschwindet ein Crewman nach einem Schrei.
Picard hört auf der Erde wieder stimmen von den Borg und ruft Worf auf der Enterprise. Dieser Berichtet von zunehmender Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Er und Data kehren zurück zur Enterprise.

 

Auf der Brücke fallen plötzlich Schaltsysteme aus und Rauschen dringt aus den Kom-Kanälen. Picard weiß nun das sich die Borg vor der Zerstörung der Sphäre auf die Enterprise gebeamt haben um diese nun zu Assimilieren. Data versiegelt den Hauptcomputer mit einem Code um die Borg da dran zu Hindern weiterhin die Kontrolle zu übernehmen. Es ist ihnen bereits gelungen Deck 16 zu Assimilieren, auf dem sich Maschinenraum und Krankenstation (wo Lily gerade erwacht) befinden. Als die Borg an das Zugangsschott der Krankenstation hämmern aktiviert Dr. Crusher das Medizinisch- Holographische- Notfallprogramm, welches die Borg ablenken soll während Sie und die anderen in einer Jefferies-Röhre flucht suchen.
In der Waffenkammer bereiten sich Währendessen Worf, Data, Picard und andere Starfleet angehörige darauf vor die Borg zu bekämpfen. Sie wollen Löcher in die Plasmakühlmitteltanks schießen um die organischen Komponenten der Borg zu vernichten. Außerdem fordert er seine Crew auf, nicht zu zögern assimilierte Crew Mitglieder zu erschießen.

 

In der Kneipe der Siedlung findet Cmdr. Riker die nicht mehr ganz nüchtere Deanna Troi. Da Riker die Musik zu laut findet, zeiht er den Stecker. Auf einmal taucht der verärgerte - betrunkene - Zefran Cochrane neben ihm auf. Riker und Troi beschließen Cochrane die Wahrheit über die Zeitreise und die Borg zu sagen.

 

Picard, Worf, Data und Team machen sich Währendessen auf den Weg zum Maschinenraum. Dort treffen Sie auf Dr. Crusher und den Flüchtlingen aus der Krankenstation. Dr. Crusher teilt Worf mit das sie von Lily getrennt wurde, welche nun irgendwo auf dem Schiff herumirrt.

 

Schließlich erreichen Sie den Maschinenraum. Als man versucht das Schott des Maschinenraums zu öffnen, merken die Borg was los ist. Word eröffnet das Feuer, doch die Borg können sich kurze Zeit später einstellen. Picard kann das Schott öffnen, wird jedoch von einem Borg attackiert, den Data überwältigen kann. Als sich die Crew zurückziehen will, schaffen es die Borg Data gefangen zu nehmen. Dennoch ziehen sich die Crew Mitglieder weiter zurück.


Als Picard in eine Jefferies-Röhre eilt wird er von Lily gestoppt. Sie kann ihm seinen Phaser entwenden und will in Sicherheit gebracht werden. Picard bittet sie, ihm zu folgen, was sie auch tut, jedoch mit aufgerichteter Waffe.

 

Währenddessen liegt Data auf einem Tisch im Maschinenraum. Die Drohnen versuchen den Verschlüsselungscode zu knacken.

 

Auf der Raketenbasis versuchen Riker, Troi und LaForge Cochrane davon zu überzeugen das die wirklich aus der Zukunft kommen, was ihnen nach ein paar skeptischen Bemerkungen von Cochrane auch gelingt. Die Starfleet-Ingeneure können die Phoenix reparieren, brauchen aber Cochranes Hilfe, welche er ihnen geben will.

   

FAKTEN

Regie:

Jonathan Frakes

 

Buch:

Brannon Braga

Ronald D. Moore

 

Produzent:
Rick Berman
 

Musik:
Jerry Goldsmith

 

Story:
Rick Berman

Brannon Braga

Ronald D. Moore

 

Kostüme:
Deborah Everton

 

Special Animation
& Visual Effects:
Industrial Light & Magic

 

Schnitt:
John W. Wheeler

 

Ausstattung:
H. Zimmerman

 

Kamera:
Matthew F. Lonetti

 

Ausführender Produzent:
Martin Hornstein

 

Uraufführung:

1996

 

Sternzeit / Jahr:

50893.5 / 2063

 

Kosten:
ca. 45.000.000 US-Dollar

 

Länge:
ca. 106 Minuten

 

Kommentare:

Star Trek VII

 

DVD:
Remastered Edition

 

GASTROLLEN

James Cromwell
Zefram Cochrane

Alfre Woodard

Lily Sloane

Alice Krige

Borg-Queen

Robert Picardo

MHN

Ethan Phillips

Concierge

Annette Helde

Wache

 

Cully Fredricksen
Vulkanier

 

Michael Horton
Sicherheitsoffizier

 

Neal McDonough
Lt. Hawk

 

Marnie McPhail
Inge Eigner


Dwight Schultz

Reginald Barclay

 

Adam Scott
Connoffizier Defiant

 

Jack Shearer
Hayes

 

Eric Steinberg
Porter

 

Scott Strozier
Sicherheitsoffizier

 

Patti Yasutake
Alyssa Ogawa

 

Kelsey Grammer
Morgan Bateson

 

Victor Bevine
Wache

 

David Cowgill
Wache

 

Scott Haven
Wache

 

Annette Helde
Wache

 

Don Stark
Nicky die Nase

 

Ronnie Rondell Jr.
Henchman

 

Michael Zaslow
Alter Mann

 

Majel Barrett
Computerstimme (US.)

 

Die Borg haben mittlerweile die Decks 28-11 übernommen, dort jedoch aufgehört. Worf versucht auf der Brücke herauszufinden warum.


Währenddessen zeigt Picard in der "Nabelschnur-Andockstelle" die Erde vom Weltraum aus. Lily begreift jetzt das sie an Board eines Raumschiffs befindet. Sie gibt Picard den Phaser zurück und folgt ihm.

 

Im Maschinenraum hört Data eine Stimme die einer Frau gehört, der Borg Queen. Sie lässt Data wissen das früher oder später die Schwachstelle von ihm, einem unvollkommenen wesen, gefunden wird. Die Borg-Queen reaktiviert Datas Emotionschip und zeigt ihm Menschliche Haut, die ihm implantiert wurde. Er kann nicht verbergen das er diese neue "Komponente", gut findet.

 

Picard und Lily kommen währenddessen an einer gruppe Borg vorbei. Sie gehen zum Holodeck wo Picard den Dixon Hill Roman "Der große Abschied". Im Holodeck, einem fast leeren großen Raum. Picard alias Dixon Hill sucht nach Nick die Nase, stellt aber fest das er das Falsche Kapitel geladen hat. Nachdem Picard "Kapitel 13" gestartet hat ist der Raum voller Leute. Auch die Borg sind mittlerweile im Holodeck. Picard holt sich von Nick die Nase aus einem Geigenkasten eine Maschinenpistole. Er ladet und Feuert wie ein verrückter auf alles was sich bewegt. Die Borg gehen zu Boden und Picard sucht in einem von ihnen nach einem Speicherchip, von dem er sich erhofft Erkenntnis über die Pläne der Borg zu erfahren. Er macht sich auf den Weg zur Brücke.

 

Cochrane wird es langsam mit der Heldenverehrung zu viel und versucht zu fliehen. LaForge kann ihn jedoch schnell mit seinen neuen Implantaten finden und ihn zusammen mit Riker zurückholen.

Auf der Brücke kann Picard feststellen was die Borg wollen: Die Deflektorscheibe planen sie in eine Interplexbarke, einen Subraumsender umzuwandeln um so die Borg aus der Vergangenheit, den Borg aus dem 21. Jahrhundert im Delta Quadranten anzufordern. Picard, Worf und Lt. Hawk machen sich in Raumanzügen auf den Weg zur Deflektorscheibe um dies zu verhindern.

 

Währenddessen versucht die Borg Queen Data ebenfalls der Borg "Perfektion" nahe zu bringen. Wenn Data den Zugangscode rausrückt, will sie seinem Wunsch erfüllen, Menschlicher zu werden. Data zeigt jedoch kein Interesse und versucht zu fliehen. Aber Data bekommen einen schlag auf seine neue Haut und empfindet zum ersten mal Schmerz. Danach küsst ihn die Borg Queen und verschafft ihn so angenehmere Empfindungen.

 

Auf der Deflektorscheibe sind die Borg dabei die Transpondermodule aufzubauen. Picard, Worf und Hawk suchen die Manuellen Kontrollstellen auf und machen sich an die arbeit die Deflektorscheibe zu separieren. Die Borg nähern sich ihnen und Lt. Hawk wird durch einen zu starken Phaserstrahl ins All geschleudert. Da sich die Borg auf die Phaserfrequenz eingestellt haben, zieht Worf sein Mek'leth- Schwert. Picard feuert auf eine Leitung. Durch den Dampf der entweicht werden zwei Borg ins all geschleudert. Mit seinem Schwert schlägt Worf dem Borg einen Arm ab, aber zuvor gelingt es der Drohne, den Schutzanzug des Klingonen knapp unter dem Knie aufzureißen. Worf setzt dem Borg einen letzten Hieb. Picard gelingt es die arbeit von Hawk zu vollenden und die Verankerungen der Deflektorscheibe lösen sich. Sie treibt, zusammen mit den Borg auf ihr davon. Der Captain greift nach seinem Phasergewehr und wird von dem, mittlerweile assimilierten Hawk angegriffen. Picard kann nichts gegen die neue Borg Drohne ausrichten. Hawk wird jedoch von einem Phaserstrahl getroffen - aus Worfs Waffe. Er hat sien Bein mit dem abgetrennten Arm abgebunden. Ein Schuss löst das Kabel der Deflektorscheibe und Worf vernichtet diese dann ganz.

Die Borg Queen weiß sofort um die Niederlage. Sie wendet sich Data zu und sagt ihm das sich die Pläne geändert haben.

 

Zefram Cochrane sitzt, leidend unter seinem Kater, in der Phoenix und trifft die Vorbereitungen für den ersten Warp-Flug. Dort erklärt er Riker das er kein visionär sei, sondern lediglich am Geld interessiert ist.


Währenddessen auf der Enterprise hat Picard den versuch der Borg, Verstärkung im Delta Quadranten anzuheuern, erfolgreich vereitelt. Er will nun auch die restlichen Borg von der Enterprise vertreiben, was Worf und Crusher für nicht möglich halten - sie schlagen vor die Selbstzerstörung einzuleiten. Picard nennt Worf darauf hin einen Feigling und befielt der Crew weiterzukämpfen. Er geht in in die Aussichtskammer, worauf Lily, die das Gespräch mitverfolgt hat, ihm folgt.


Er erklärt Lily das er besser als jeder andere über die Borg bescheit wüsste, da er vor Sechs Jahren von den Borg Assimiliert wurde. Lily meint er wolle lediglich Rache und nicht die Menschheit retten.
Er zerschlägt die Vitrine mit Enterprise Modellen und erkennt das sie recht hat. Er lässt die Selbstzertsörungssequenz einleiten und die Crew verlässt das Schiff in die Rettungskapseln. Doch er muss noch eine Aufgabe erledigen: Data. Er hatte vor sechs Jahren alles versucht um ihn zu retten, er muss jetzt das selbe tun.

 

Auf der Erde beginnt Währendessen der Countdown für den Warp-Flug. Commander Riker, Chefingenieur LaForge und Cochrane sitzen im Cockpit. Es ertönt laute Rockmusik und dann die Phoenix startet.

Als auf der Enterprise die Rettungskapseln Kurs auf die Nordamerikanische Insel Gravett Island nehmen, macht sich Picard entschlossen auf den Weg zum Maschinenraum. Diesmal öffnet sich das Tor für ihn. Er betritt ihn Allein und unbewaffnet.


Die Borg-Queen begrüßt ihn mit "Locutus". Er sieht Data im dunkeln stehen und merkt das die Queen einen Partner will und bietet sich, im Austausch für Data an. Sie sagt Data er können den Maschinenraum verlassen, was er jedoch auch nach Picards befehl hin nicht tut. Die Borg- Queen teilt Picard mit, das sie bereits einen Partner gefunden hat. Auf befehl der Queen hin, deaktiviert Data die Selbstzerstörungssequenz. Picard ist fassungslos. Data meint, er gäbe eine ausgezeichnete Drohne ab. Zwei Borg führen Picard ab.

 

Die Phoenix hat noch 5 Minuten um auf Warp zu gehen. Sie beschleunigen auf 20 000 Kilometer pro Sekunde. Cochrane sieht aus dem Fenster die Enterprise und bekommt lediglich die Worte "Lieber Himmel!" heraus.

 

Picard ist auf einem Borg Tisch gefesselt und soll "Das Ende seiner Zukunft" beobachten. Data soll die Zielerfassung auf die Phoenix richten und die Torpedos abfeuern - welche daraufhin die Phoenix verfehlen. "Widerstand ist zwecklos" entgegnet Data der Borg-Queen, aus diese Worte hin zerschlägt Data die Plasmatanks. Picard kann gerade noch dem tödlichem Gas entrinnen, indem er nach einem Kabel, das über ihm befindet, greift. Die Borg-Queen, die sich an Picards Beim festgegriffen hat, wird von Data heruntergezogen - es ertönt ein Schrei. Die Organischen Komponenten der Borg-Qeen, der Drohnen und die von Data lösen sich auf. Picard kann ich in Sicherheit bringen und lässt das Gas ab.

 

Unterdessen beendet die Phoenix den Warp - Transfer und Cochrane sieht die winzige Erde. Er ist erstaunt.

 

Picard sieht auf dem Boden einen Schädel und eine Wirbelsäule aus Metall. Er sieht wie sie sich noch bewegt und reist sie auseinander. Nachdem er die teile auf den Boden geworfen hat sieht er Data und eilt zu ihm. Data meint, er fühle sich besser als er aussehe. Er fand das Angebot der Queen verlockend, ein Mensch zu werden. Doch Picard ist froh darüber das Data wieder der alte ist.

 

Der Warp Flug war erfolgreich: Ein Fremdes Schiff landet auf der Raketenbasis in Montana. Die Siedler (und die Crew im Hintergrund) beobachten wie die Vulkanier zu Vorschein kommen. Zefram Cochrane tritt vor und begrüßt die Vulkanier.


Picard verabschiedet sich noch von Lily, worauf hin die Crew zur Enterprise Beamt und nimmt Kurs auf das 24. Jahrhundert.

 

 

 
   

GALERIE

 

 

 

 
   

TRAILER

 

 

 
 

BEWERTUNG

In diesem Film wird mehr auf Action gesetzt, was auch nicht Star Trek Seher in die Kinos gelockt hat, was wiederum bestimmt ein teil des großen Erfolges des Films war. Gleich zu Anfang in der großen "Föderation vs. Borg" schlacht bekommen die Zuschauer viel zu sehen. Als sich dann die Temperatur im Maschinenraum erhöht, merkt der Zuschauer das hier etwas nicht stimmen kann - und er behält recht. Die Borg haben wenig später das halbe Schiff eingenommen.


Auf der Erde versucht man währenddessen einem offensichtlichen Star Trek Fan klar zu machen das Star Trek Wirklichkeit ist und er nicht auf eine Südsee-Insel mit der Phönix fliegen darf, sondern einen Warp Sprung unternehmen muss.

 

Währendessen bekommt Data einen Langersehnten Wunsch erfüllt - dem Mensch sein ein wenig näher - er bekommt Menschliche Haut implantiert und Captain Picard kämpft mit einer Frau aus der Vergangenheit auf dem Holodeck gegen ein halbes dutzend Borg.

 

Danach geht es mit Worf nach draußen. Ein kurzer Kampf und der Subspace-Transmitter ist weg.

Zum Schluss übermannen dem taffen Captain dann doch seine Gefühle. Er will (vorerst) bis zum letzten Mann um die Enterprise kämpfen - jedoch wird es von der schönen aus der Vergangenheit daran aufgehalten und startet eine 1 Mann Rettungsaktion für Data.


Dieser ist nach einem Techtelmechtel mit der Borg Queen für kurze Zeit auf Ihrer Seite, entscheidet sich dann doch für die Föderation. Picard, wieder ein teil Kleidung abgelegt (er denkt wohl jede Szene die er weiterlebt muss er ein Kleidungsstück ablegen), klettert elegant von Schlauch zu Schlauch um sich vor einer Grünen giftigen Substanz zu schützen, tötet danach die Borg Queen indem er ihre Wirbelsäule durchtrennt und alle sind glücklich.

 

Währenddessen hat die Phoenix ihren Warp Sprung gemeistert und die Menschen zeigen den Vulkaniern Rockmusik und Whiskey.

 

Jetzt wo ich meine Bewertung geschrieben habe, merke ich das es nur eine Inhaltsangabe aus meiner sicht geworden ist. Dennoch lasse ich den Text mal stehen und schließe diesen Abschnitt mit folgendem Absatz ab:

 

Wenn man dies alles in eine Formel Packen würde würde diese dabei rauskommen:
Action + neues Schiff + neue Uniformen + Borg + Zeitreise = Ein klasse Film.

 

 

 

 
 

SONSTIGE ANMERKUNGEN

Paramount Studios musste die ersten 200 Kopien des fertigen Films wieder zurückholen. Einfacher, und ziemlich peinlicher Grund: Man hat den Namen von Gene Roddenberry falsch geschrieben und musste nun den Text digital nachbearbeiten.

Eigentlich sollte Worf eine passende Antwort auf Riker's Frage "Sie wissen doch noch, wie man einen Phaser abfeuert ?" sagen, aber während der Dreharbeiten wurde der einmalige Ausdruck von Michael Dorn während der Szene so belassen. Die Comic-Variante von "Der Erste Kontakt" gibt preis, das eigentlich ein kurzes, humorvolles "Es ist der grüne Knopf, oder ?" kommen sollte.

Die Idee mit der Aktivierung vom MHN kam von Robert Picardo selbst. Gates McFadden war dagegen, da sie befürchtete, dass der Doktor ihr die Show stehlen könnte.

Eine Neubesetzung der Synchronstimmen von Will Riker und Geordi wurde notwendig, da die bisherigen Sprecher bis zum 15fachen ihrer sonstigen Gage verlangten. Paramount wollte die Kosten nicht übernehmen, da entschied sich Berliner Synchron zu einer Änderung der Personalien.

Jeder Borg im Film gibt Blinkzeichen in richtigem Morsecode ab. Es handelt sich um Namen von einigen am Film beteiligten Crewmitgliedern.

Im Abspann wird nach den "Stunt-Players" eine extra Auflistung der "Stunt-Borg" geführt.

Nach Abschluss der Dreharbeiten hatte Regisseur Jonathan Frakes einen neuen Spitznamen: "Two Takes Frakes" in Anspielung auf seine sehr schnelle Art eine Szene in den Kasten zu bringen.

Die Rolle des Zephram Cochrane war in ersten Entwürfen auf den Schauspieler Tom Hanks zugeschnitten, wurde dann jedoch für James Cromwell perfektioniert.

Die Reflektorschüssel ist als Komponente "AE53" benannt, eine kleine Anspielung auf den bei "2001" vorkommenden Satelliten.

Als ob es eine seltsame Fügung war, hat Patrick Stewart kurz nach den Dreharbeiten zu "Der Erste Kontakt" die Rolle des Captain Ahab im TV-Movie "Moby Dick" angenommen. Über diesen Charakter hatten Picard und Lily einen Disput.

Die Szenen mit Benjamin Sisko wurden geschnitten.

Das klassische Musikstück, welches Picard sich in seiner Kabine anhört, ist "Die Trojaner" von Hector Berlioz.

 

 

 
   

PREMIEREDATEN

 

 
Star Trek - First Contact 28.11.1996  
 

 
Star Trek - Der erste Kontakt 19.12.1996  
 

 
Star Trek - Premier contact 05.03.1997  
 

 
Star Trek - Primo Contatto 14.02.1997  
 

 
Star Trek - Primer Contacto 17.02.1997  
 

 
Star Trek - Primeiro Contato 21.02.1997  
 

 
Star Trek - O Primeiro Contacto 28.02.1997  
 

 
Star Trek - První kontakt -  
 

 
Star Trek - Pierwszy Kontakt -  
 

 
Star Trek - ensimmäinen yhteys 31.01.1997  
 

 
Star Trek - Kapcsolatfelvétel 07.08.1997  
 

 

 

 

 

 

 

 

FEHLER

Als Picard Lilly die Enterprise erklärt, sagt er, dass sie aus 24 Decks besteht. Später sagt einer der Offiziere zu Picard, dass die Borg die Decks 11 bis 28 übernommen hätten!

 

 

  Wieso fragt Dr. Crusher ob das Medizinisch-Holografische-Notfallprogramm (MHN) noch aktiv ist (man sagt ihr das es noch aktiv ist) und aktiviert es dann? Woher wusste Dr. Crusher das es Borg sind?

 

 

 

  Wieso lässt Picard assimilierte Crew Mitglieder erschießen, er konnte doch auch reassimiliert werden.  

 

  Wie können sich Picard und Lilly so schnell im Holodeck umziehen? Und: Wieso merkt Picard erst später das es das Falsche Kapitel ist, die Programme sind sehr unterschiedlich.  

 

  Wieso werden nur die überlebenden der Defiant an Bord gebeamt. Sind die anderen egal?  

 

 

 

 

 
 

ZUSAMMENHÄNGE

TNG | 074 | In den Händen der Borg

Captain Jean-Luc Picard wurde in dieser Folge von "The Next Generation" von den Borg entführt und zu Locutus assimiliert. In "Der erste Kontakt" wird darauf Bezug genommen und man sieht in einer Erinnerungs-/Traumsequenz Locutus zusammen mit der Königin.

 

 

 

 

VOY | 077 | Ein Jahr Hölle - Teil 2

Seven of Nine erwähnt in dieser Episode die Anwesenheit der Borg zur Zeit des ersten Kontaktes mit den Vulkaniern.

 

 

 

 

ENT | 001 | Aufbruch ins Unbekannte

Im ENT-Pilotfilm sehen wir eine Aufzeichnung von Zefram Cochrane, die er während der Eröffnungsfeier des Warp-5-Komplex vor 32 Jahren hielt. Desweiteren sieht man Cochranes Warpschiff "Phoenix" im Vorspann der Serie.

 

 
 

ENT | 049 | Regeneration

Die Borg-Sphäre, die von der Enterprise abgeschossen wird, stützt auf der Erde ab und wird 90 Jahre später von einem Forschungsteam im Eis gefunden. Daraufhin werden einige Borgdrohnen reaktiviert und assimilieren einige Individuen. Schließlich kommt es zu einem Kampf gegen die Enterprise NX-01.

 

 
 

ENT | 094 | Die dunkle Seite des Spiegels - Teil 1

Zu Beginn der Episode findet der erste Kontakt zwischen Menschen und Vulkaniern im Spiegeluniversum statt. Es läuft fast identisch wie im Kinofilm ab. Der einzige Unterschied - Zefram Cochrane erschießt den Vulkanier und die Menschen übernehmen das technologisch hochentwickelte Raumschiff. Damit nimmt die Geschichte der Menschheit einen anderen Lauf...

 
       
 

 

Filmliste

Beschreibung

Galerie

Trailer

Bewertung

Sonstiges

Premieredaten

Fehler

Zusammenhänge

 

 

 

Home

Sitemap

Suche

Impressum

 

 

 

Erstellt: 20.11.03

Update: 26.08.10

 

     
 
 

 

 


Fatal error: Call to a member function ad() on a non-object in /www/htdocs/stf/logbuch/mov/008_firstcontact.html on line 2023