Home
Sitemap

 

Episodenliste
Beschreibung
Bewertung
  Fehler
Zusammenhänge
 
 

Erstellt:

06.03.05

 

Update:

23.04.05


 

   Logbuch Star Trek: Raumschiff Enterprise Staffel 2
 

 

The Trouble with Tribbles 29.12.1967 NBC
  Kennen Sie Tribbles? 23.09.1972 ZDF
  Tribulations --.--.---- ---
  Animaletti pericolosi 17.11.1981 ---
  Los tribble y sus tribulaciones --.--.---- ---
  Problemas aos Pingos --.--.---- ---
  Shinshu Quadrotriticale --.--.---- ---
  Trable s tribbly 27.12.2002 Česká televize
 

Die Enterprise-1701 empfängt einen Notruf von der Deep Space Station K-7, die in einem Raumsektor liegt, in dem sich die Föderation und das klingonische Reich um den "Sherman Planeten" streiten. Als die Enterprise eintrifft, erfährt Capt. Kirk von Stationsmanager Mr. Lurry, dass der Notruf vom Entwicklungsleiter des Sherman-Projekts, Nilz Baris, gesendet wurde. Er möchte, dass die Enterprise eine Schiffsladung eines Getreides namens "Quadrotritikal" bewacht. Denn er befürchtet, die Klingonen es stehlen könnten. Obwohl Kirk darüber verärgert ist, stellt er einige Wachen ab und gibt dem Rest der Schiffscrew Urlaub.

In der Stationsbar  machen Chekov und Uhura Bekanntschaft mit den Händler Cyrano Jones, der ihnen einen so genannten "Tribble" zeigt. Da Uhura so begeistert von dem kleinen puschligen und flauschigen Tierchen ist, schenkt er ihr eines.



 

Inzwischen ist ein klingonisches Raumschiff angekommen, dessen Kommandant, Captain Koloth, Landurlaub für sich und seine Mannschaft will. Dies wird ihm gewährt, jedoch mit der Einschränkung, dass höchstens 12 seiner Männer gleichzeitig auf der Station sein dürfen und jeder von einem Sicherheitsoffizier bewacht wird.

Als Kirk zur Enterprise zurückkehrt, trifft er auf eine Gruppe von Crew-Mitgliedern, die sich über den zahlreichen Nachwuchs von Uhuras Tribble freuen. Auch in der Krankenstation tummeln sich die pelzigen Wollmöpse.



 

In der Bar der Station bricht derweil eine wilde Schlägerei zwischen der Enterprise-Besatzung und den Klingonen aus. Daraufhin streicht Kirk den Landurlaub und lässt seine Offiziere antreten. Scotty gibt schließlich zu den Kampf begonnen zu haben.

Auf dem Sternenflotten Schiff nimmt unterdessen die Tribbles-Population bedenkliche Ausmaße an. Da Kirk fürchtet, dass könne auch auf der Station passieren, beamt er hinüber und öffnet zusammen mit dem Stationsverwalter Larry eine Luke des Getreidelagers - tausende von vollgefressenen Tribbles stürzten auf ihn und das Getreide ist verschwunden.



Spock bemerkt, dass die Tribbles alle entweder sterben oder bereits tot sind, deshalb wird McCoy mit der genaueren Untersuchung beauftragt. Durch einen Tribble entlarvt Kirk später den Assistenten von Baris als klingonischen Spion. Außerdem findet McCoy heraus, dass das Getreide vergiftet wurde - von Baris Assistenten, der daraufhin unter Arrest gestellt wird.

Kirk stellt Koloth ein Ultimatum - er soll innerhalb von sechs Stunden das Föderationsterritorium verlassen. Als der Captain auf die Enterprise zurückkehrt, findet Kirk keinen einzigen Tribble mehr vor und Scotty gesteht, dass er alle Tribbles auf das Klingonenschiff gebeamt hat.

 
"Kennen Sie Tribbles?" ist wahrscheinlich eine der bekanntesten Star Trek Folgen. Auch diejenigen, die mit der Originalserie wenig zutun haben, kennen und schätzen diese Episode.

Zum zweiten Mal in insgesamt drei Staffeln versucht sich die Originalserie an einer reinen Komödie. Der erste Versuch war in der Folge "Der dressierte Herrscher" ließ aber noch einiges zu wünschen übrig. Doch David Gerrold, der, wie schon bei der genannten Folge, für das Drehbuch verantwortlich war, hat aus seinen Fehlern gelernt. "Der dressierte Herrscher" scheiterte wohl vor allem deswegen, weil die Rahmenhandlung einfach zu mager war, um zu überzeugen, bzw. kurzweilige 45 Minuten zu garantieren. Auch der Humor geriet meistens schnell ins Lächerliche. In "Kennen Sie Tribbles" funktioniert der Humor bei weitem besser und die originelle Hintergrundhandlung sorgt dafür, dass während der ganzen Episdode nicht einmal Langeweile aufkommt, was man bei "Der dressierte Herrscher" eher nicht behaupten kann.

Die Folge ist von Anfang an sehr witzig, erreicht ihren Höhepunkt aber als die Tribbles die Enterprise überflutet haben. Alle Darsteller bieten hier ihr bestes und dürfen auch einmal ihr Comedy-Talent voll ausleben. Auch Stammregisseur Pevney, hier bereits mit seiner 13. Regie-Arbeit beweist viel Gespür für Timing und Talent für Komödien.

Witzige Höhepunkte der Folge sind vor allem Kirks Auseinandersetzung mit dem Föderationsbeauftragten Baris. Ebenfalls gelungen ist die Szene, in der Scotty dem verdutzten Captain erklärt, dass er die Prügelei keineswegs angezettelt hat, weil Korax den Captain beleidigt hat, sondern weil er seine geliebte Enterprise als rostigen Eimer bezeichnet hat.

Ebenfalls hervorragend ist die Szene, in der sich Kirk in seinen Kommandosessel setzt und daraufhin ein dort liegender Tribble wild protestiert, sowie die Szene, in der Kirk unter tausenden von Tribbles begraben wird und ihm immer noch ein weiterer Tribble auf den Kopf plumst die dabei hin und wieder auch kurz quicken.

William Shatner liefert in dieser Folge eine wunderbare Darbietung als gestresster Kirk. Dass die Komödie funktioniert, ist auch zu einem großen Teil seiner überzeugenden Arbeit zu verdanken. Spock und McCoy-Fans kommen vor allem in der Szene, in der die beiden sich über den Sinn beziehungsweise den Nutzen der Tribbles streiten, auf ihre Kosten.

Über Scotty erfährt man auch ein paar Dinge. Nach seinem eher missglückten Urlaub in "Der Wolf im Schafspelz" hat der Chefingenieur vorerst genug von Urlaub. Er vergräbt sich offenbar lieber in eine seiner technischen Zeitungen. Besonders deutlich wird hier auch Scottys Stolz auf die Enterprise. Er betrachtet das Schiff quasi als sein Kind und verliert dann auch entsprechend die Selbstbeherrschung, als Korax die Enterprise beleidigt.

Chekov darf in dieser Folge erneut seine Russland-Versessenheit präsentieren. Alles, angefangen vom Quadrotriticale bis hin zu verschiedenen Sprichwörtern, ist eine russische Erfindung. Damit ist Chekov der einzige Charakter, der einem in dieser Folge auf die Dauer ein klein wenig auf die Nerven geht.

Auch Uhura hat dieses Mal einige größere Szenen. Sie ist die erste die einen Tribble erwirbt und damit die Flut der Tribbles auf der Enterprise auslöst.

Auch in dieser Folge war ursprünglich geplant gewesen, Harry Mudd einen Auftritt zu bescheren, doch der Darsteller war nicht verfügbar und so wurde der Charakter in Cyrano Jones umgetauft. Seinem Charakter merkt man die Ähnlichkeit zu Mudd recht deutlich an.

Baris ist der typische Föderationsbürokrat, wie wir ihn aus vielen anderen Folgen schon kennen. Er erscheint von Anfang an überheblich und unsympathisch und bekommt am Ende natürlich gebührend sein Fett ab, als sich herausstellt, dass er die ganze Zeit einen klingonischen Spion als Assistenten hatte.

Captain Koloth sollte eigentlich noch in der 4. Staffel in die Serie zurückkehren, doch das vorzeitige Ende der Serie machte diesen Planungen einen Strich durch die Rechnung.

Die Effekte der Folge sind äußerst gelungen. Zum ersten Mal darf man eine Raumstation erblicken. Sie wurde gut umgesetzt.
Auch die Tribbles können überzeugen. Es wurden sogar einige hergestellt, die sich bewegen können.

So gelungen diese Folge auch ist, die Fortsetzung der Geschichte in der DS9-Folge Immer die Last mit den Tribbles ist noch um Längen gelungener.

Doch für sich allein genommen ist diese Folge eine äußerst gelungene kurzweilige Komödie im Star Trek Gewand. Ein Highlight der 2. Staffel und vielleicht sogar eins der gesamten Serie.
 

 Spannung:  Effekte:  Handlung:  Gesamt:

In Kirks Logbuch heißt es "Commander Kirk".

Ein Schiff wird mit "150000 von K7 entfernt" angegeben. Wie wäre es mit der Angabe einer zugehörigen Einheit?

 

Diese Folge kam zum 30 jährigen Star Trek Jubiläum zu besonderen Ehren. In der Deep Space Nine Episode "Immer die Last mit den Tribbles" wurden einige Szenen aus dieser Folge verwendet und DS9-Charaktere hineinkopiert. Charlie Brill hat in dieser Deep Space Nine Folge auch einen erneuten Auftritt als Arne Darvin.

Die Klingonen tauchen hier zum wiederholten Mal in der Originalserie auf. Sie hatten bereits Auftritte in den Folgen "Kampf um Organia", sowie "Im Namen des jungen Tiru". Ein recht baldiges Wiedersehen mit ihnen gibt es in der Folge "Der erste Krieg". Außerdem werden sie in den Folgen "Das Gleichgewicht der Kräfte" und "Brautschiff Enterprise" auftauchen.

Ein Wiedersehen gibt es auch mit William Campbell als Captain Koloth. Er nahm seine Rolle für die DS9 Folge "Der Blutschwur" wieder auf. William Campbell stellte außerdem in Folge "Tödliche Spiele auf Gothos" Trelane dar.

Paul Baxley ist ein häufig gesehener Gast in der Originalserie. Er verkörperte in Folge "Landurlaub" den schwarzen Ritter und wird noch weitere Auftritte haben. In "Der erste Krieg" stellt er einen Patrouillenführer dar, in "Schablonen der Gewalt" einen Soldaten und in "Ein Planet, genannt Erde" den Sicherheitschef.

Dick Crockett sehen wir bereits in der nächsten Folge "Meister der Sklaven" als Andorianer Thrall wieder.

Bob Orrison hatte bereits in Folge "Der dressierte Herrscher" als Ingenieur einen Auftritt.

Michael Pataki spielt in der TNG-Folge "Die Entscheidung des Admirals" den Gouverneur Karnas.

William Schallert hat in der DS9 Folge "Auge des Universums" noch einen weiteren Auftritt, als Varani.

Ein Wiedersehen gibt es auch mit David L. Ross, der hier eine Wache verkörpert. Ross ist in zahlreichen Folgen als Lieutenant Galloway zu sehen.

Stanley Adamds, der Darsteller von Cyrano Jones, ist einer der wenigen Schauspieler, der für Star Trek auch als Drehbuchautor tätig war. Er schrieb das Drehbuch zur Folge "Fast unsterblich".

Die Tribbles hatten neben diesem "Auftritt" noch weitere. Man konnte sie kurz in den verschiedenen Star Trek Serien und Filmen sehen.

- ENT: Böses Blut

- TAS: Invasion der Wollmöpse

- DS9: Immer die Last mit den Tribbles

- Star Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock

Regie:

Joseph Pevney

 

Buch:

David Gerrold

 

Prod-Nr:

042

 

Sternzeit:

4523.3

 

Forum:

Kennen Sie

Tribbles?

 

Stanley Adams
Cyrano Jones

 

William Schallert
Nilz Baris

 

Charlie Brill
Arne Darvin


William Campbell
Captain Koloth
 

Michael Pataki
Lieutenant Korax

 

Whit Bissell
Stationsmanager
Mr. Lurry


Guy Raymond
Barkeeper
 

Ed Reimers
Admiral Fitzpatrick

 

Richard Antoni
Klingone #1

 

Dick Crockett
Klingone #2


Bob Myles
Klingone #3
 

Bob Orrison
Klingone #4
 

Paul Baxley
Fähnrich Freeman
 

David L. Ross
Wache

- Tribbles

- Logbuch ENT

- Logbuch TAS

- Logbuch DS9

- Logbuch MOV

 

 

 

 

 

 

Copyright 2003 - 2005 by Kevin Reymann und Alexander Weigelt


Fatal error: Call to a member function ad() on a non-object in /www/htdocs/stf/logbuch/tos/044_kennensietribbles.html on line 621