Home
Sitemap

 

Episodenliste
Beschreibung
Bewertung
  Fehler
Zusammenhänge
 
 

Erstellt:

06.06.04

 

Update:

08.01.06


 

   » Logbuch » Star Trek: Voyager » Staffel 1
 

 

Caretaker 16.01.1995

UPN

  Der Fürsorger 21.06.1996 SAT.1
  Le Pourvoyeur 11.12.1998

Canal Jimmy

  Dall'altra parte dell'universo (1)

29.09.1997

RAISAT 2

  Dall'altra parte dell'universo (2)

30.09.1997

RAISAT 2

  El Guardián --.--.----

---

  Harukanaru Furusato e --.--.----

---

  O Guardião --.--.----

---

 

Ein vom früheren Starfleetoffizier Chakotay geführtes Marquis Schiff verschwindet in den Badlandes. An Bord des Schiffes befindet sich auch der Vulkanier Tuvok, Sicherheitsoffizier des neuen Raumschiffs Voyager und ein alter Freund von Captain Janeway, mit einem Spionageauftrag. Captain Janeway erhällt den Auftrag das vermisste Schiff zu suchen und rekrutiert zu diesem Zweck den entlassenen Starfleet Offizier und jetzt Strafgefangener in der Strafkolonie Neuseeland, Tom Paris, der für kurze Zeit Mitglied in Chakotays Crew war, und fliegt in Richtung Badlands.

Bei einem Zwischenstop auf Deep Space Nine nimmt die Voyager weitere Crewman auf, u.a. den gerade frisch von der Akademie kommenden Harry Kim, dem Paris aus einer Zwangslage hilft und beide schließen Freundschaft. In den Badlandes wird die Voyager von einer Verlagerungswelle erfasst. Die Schäden auf der Voyager sind erheblich und mehrere Crewmitglieder, u. a. der Erste Offizier, das Ärzte Team Und Lt. Stadi, die Pilotin des Schiffes.

Als die Sensoren wieder arbeiten, stellt sich heraus, das die Voyager 70000 Lichtjahre weit in den Delta Quadranten versetzt wurde. Auf dem Sichtschirm erscheint eine Phalanx, eine Raumstation, die beständig Energieimpulse zu einem nahen Planeten schickt. Plötzlich wird die Crew zu Phalanx transportiert.

Auf der Phalanx finden sie sich dann in einer ländlichen Idylle, ähnlich einer Farm im Süden der USA wieder. Ein alter Mann spielt Banjo und die Nachbarn kommen mit Kuchen zu Besuch. Janeway gibt den Befehl sich umzusehen und Paris und Kim finden die vermisste Marquiscrew. Die Männer und Frauen sind bewusstlos und an medizinische Apparate angeschlossen. Bevor Janeway aber etwas unternehmen kann, widerfährt ihr und der Crew die selbe Behandlung.

Knapp drei Tage später erwachen beide Crews an Bord ihrer Schiffe, doch zwei Besatzungsmitglieder fehlen: Kim und B´Elanna Torres, Chefingenieurin des Marquis Schiffes, halb Mensch, halb Klingonin. Chakotay beamt sich, zusammen mit einigen anderen Marquis, an Bord der Voyager, wo Janeway ihren alten Freund Tuvok begrüßt, der Chakotay erklärt, das er die ganze Zeit über für die Föderation gearbeitet hat. Beide Captain einigen sich darauf, zur Phalanx zurückzukehren, um etwas zu dem Verschwinden der Crewman in Erfahrung zu bringen. Sie begegnen dort dem Banjospieler wieder - es stellt sich heraus, das dies die fremde Entität ist, die den Transfer durchgeführt hat. Der alte man spricht davon, das er etwas suche, aber die Zeit zu knapp sei. Als Janeway Hilfe anbietet, meint er das sie nicht verstehen und schickt sie zurück auf die Voyager.

Unterdessen erwachen Kim und Torres in einer medizinischen Station. Sie befinden sich beim Volk der Ocampa, einer telepathischen Spezies, die unter der Erde in einer riesigen Anlage lebt. Beide sind schwer erkrankt: Auf der Haut bilden sich Wucherungen. Von den Ocampa erfahren sie, das öfter Kranke wie sie kommen, von denen aber nicht einer überlebt hat. Und sie erfahren, das es kein Heilmittel für die Krankheit gibt.

Janeway vermutet, das die beiden Vermissten zu dem Planeten gebracht worden sind, zu dem die Phalanx ständig Energieimpulse schickt. Auf den Weg dorthin treffen sie den Humanoiden Neelix, einen Schrotthändler, der sich, nachdem die Voyager versprochen hat, seine Wassertanks voll aufzufüllen, bereit erklärt, mit seinem Wissen zu helfen. Er wird an Bord gebeamt und sein Schiff in den Hangar geschleppt. Tuvok, der den Fremden an Bord begrüßt, erfährt, das dieser zu einer Spezies namens Talaxianer gehört.

Neelix führt die Crew der Voyager zu einer Siedlung der Kazon-Ogla auf der wüsten Oberfläche des Planeten. Die Kazon zeigen sich sehr aggressiv und haben es auf die Wasservorräte der Ocampa abgesehen, die Dank des Fürsorgers in einem wahren Überfluss leben, aber es ist ihnen noch nicht gelungen, zu den Ocampa durchzudringen. Sie versuchen die Voyager Crew gefangen zu nehmen, v. a. auch weil sie noch eine Rechnung mit Neelix zu begleichen haben, um an die Wasser produzierende Technik des Schiffes zu kommen. Neelix bietet 2 Kanister mit Wasser an, um eine junge Ocampa namens Kes auszulösen. Als die Situation zu eskalieren scheint, schießen sie auf die Tanks und in dem entstehenden Tumult, die Kazon stürzen sich auf das Wasser, gelingt es ihnen zu fliehen.

Kim und Torres glauben eine Chance zu haben, wenn sie es schaffen, rechtzeitig zur Voyager zurück zukehren und sie suchen nach den Tunneln, die zur Oberfläche des Planeten führen, welche aber von den Ocampa regelmäßig wieder verschlossen haben. Kes bietet ihre Hilfe an, zu der Ocampa Siedlung zu gelangen und die vermissten zu suchen, aber sie ist wenig optimistisch. Sie schaffen es aber dennoch die Beiden zu finden und aus der Siedlung zu kommen, obwohl die Phalanx angefangen hat, alle Wege zu verschließen.

Janeway beschließt, zur Phalanx zurück zu kehren, um einen Weg nach Hause zu finden, doch die Kazon greifen beide Schiffe an. Während Janeway und Tuvok an Bord der Phalanx beamen, verteidigt Chakotay die Voyager und sein eigenes Schiff. Das Geschöpf erklärt, es stamme aus einer hoch entwickelten Zivilisation aus einer anderen Galaxis. Sie seinen als Forscher gekommen und durch einen Fehler für die Trockenheit auf dem Planeten der Ocampa verantwortlich. Deswegen sei er bei dem Planeten geblieben, um sich um die Ocampa zu kümmern. Janeway verweist darauf, das sich die Ocampa nur weiterentwickeln können, wenn sie auf sich alleine gestellt wären. Das Wesen ist der selben Ansicht, fürchtet jedoch, das die Kazon die Technologie verwenden könnten, um die Ocampa zu zerstören. Es leitet daraufhin eine Selbstzerstörungssequenz ein, die jedoch durch den Kampf außerhalb der Phalanx gestoppt wird, als ein Kazonschiff die Station rammt. Das Wesen ist sehr schwach und bittet Janeway, die Ocampa nicht ihrem Schicksal zu überlassen, bevor es stirbt.

Janeway kann die Ocampa nicht den Kazon ausliefern, nur damit sie nach Hause kommt. Daher vernichtet sie die Phalanx und damit auch ihre Chance schnell in den Alphaquadranten zurück zu kommen. Und es stellt sich noch ein anderes Problem: Chakotay hatte in dem Kampf sein Schiff für die Voyager geopfert. Also kommen beide Captain überein, eine Crew - eine Sternenflottencrew - zu bilden, mit Chakotay als Ersten Offizier. Janeway läßt Kurs auf den Alphaquadranten setzen, eine Reise die selbst mit maximaler Geschwindigkeit 75 Jahre dauern würde.

 
Ein sehr gelungener Serienstart. Ohne viel Gerede kommt man auch zur eigentlichen Story. Besonders spannend ist es, das ein Föderationsschiff 10tausende Lichtjahre von der Heimat entfernt ist. So kann man sich auf viele noch nicht da gewesene Geschichten und Lebewesen freuen.

Auch die Integrierung des Marquis' in die Crew der Voyager wird für viele Konflikte auf dem Schiff sorgen. Außerdem nimmt zum ersten Mal eine Frau den Platz in der Mitte: Captain Kathryn Janeway gespielt von Kate Mugrew.

Etwas negativ aufgefallen ist die Beziehung zwischen Chakoty und Paris. Nach Jahren der Feindschaft wird von der einen auf die andere Sekunde alles vergessen.

In Sachen Special Effekte kann der Pilotfilm mehr als überzeugen. So wurde zum Beispiel der Vorspann komplett im Computer erzeugt, wofür die Firma "Santa Barbara Studios" verantwortlich war. Noch etwas zum Hintergrund: Der Bühnenaufbau der Voyager kostete rund 2.6 Millionen US-Dollar. Die Serie wurde 1995 für "Outstanding Individual Achievement in Costume Design" und für "Outstanding Individual Achievement in Hairstyling" für einen Emmy nominiert.
 
 Spannung:  Effekte:  Handlung:  Gesamt:

Tom wurde mit einem Shuttle von Stadi nach Deep Space Nine gebracht. Wie kam er aber dahin, da die Reise von der Erde nach DS9 wohl Jahrzehnte dauern dürfte?

Und das Shuttle hat auch noch einen Fehler. Zuerst ist die Kennung 71325 auf der Seite zu sehen, und nach dem kurzen Gespräch zwischen Stadi und Paris hat es plötzlich die Kennung 1701-D.

Wieso kann Harrys Tricorder eigentlich B'Elanna Torres nicht korrekt anzeigen? Sie ist zur Hälfte Klingonin, aber er findet nur eine menschliche und eine vulkanische Lebensform (Tuvok).

Wieso sind am Himmel von Ocampa V Wolken zu sehen, wenn dem Planeten doch sämtliche nukleonische Partikel fehlen.

Der Wasserfall in Ocampa-Stadt bewegt sich einen Moment lang nicht.

Die Phaser der Kazon sind blau, die Lichtreflexionen auf dem Gesicht von B'Elanna sind aber Gelb.

Die alles entscheidende Frage ist aber, wieso schickte man die Voyager nicht mit der Phalanx nach Hause und hinterließ auf der Phalanx eine Zeitbombe?

Ein Verletzter wird mit einer Liege von der Brücke getragen. Passt sie in den Turbolift?

Außerhalb der Scheune hat Kims Tricorder nichts angezeigt.

Cpt. Janeway behauptet, dass Beamen ohne Zeitverlust funktioniert, obwohl es einige Sekunden dauert.

Wieso wird Neelix eigentlich gebeamt, wo sein Schiff doch an Bord geholt wird?

Wenn die Ocampa so unselbstständig sind, was machen sie denn mit einem Gemüsegarten?

 

- Suspiria

- Temporale Sprünge

- Zeitschiff Relativity

- Die Voyager-Konspiration

- Zersplittert

- Endspiel

Regie:

Winrich Kolbe

 

Buch:

Michael Piller

Jeri Taylor

 

Story:

Rick Berman

Michael Piller

Jeri Taylor

 

Prod-Nr:

101+102

 

Sternzeit:

48315.6

 

Forum:

Der Fürsorger

 

Basil Langton

Banjomann

 

Gavan O'Herlihy

Maje Jabin

 

Angela Paton

Tante Adah

 

Armin Shimerman

Quark

 

Alicia Coppola

Lieutenant Stadi

 

Bruce French

Ocampa-Doktor

 

Jennifer Parsons

Ocampa- Krankenschwester

 

David Selburg

Toscat

 

Jeff McCarthy

Arzt

 

Stan Ivar

Mark

 

Scott MacDonald

Lieutenant Rollins

 

Josh Clark

Lt. Joseph Carey

 

Richard Poe

Gul Evek

 

Keely Sims

Farmerstochter

 

Eric David Johnson

Daggin

 

Scott Jaeck

Lt. Commander Cavit

 

Marc Allen Shepherd

Morn

 

Tarik Ergin

Lieutenant Ayala

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2003 - 2006 by Kevin Reymann und Alexander Weigelt


Fatal error: Call to a member function ad() on a non-object in /www/htdocs/stf/logbuch/voy/001_derfuersorger.html on line 647