Home » Personenfiles » Sternenflottenpersonal » TOS - Personen » James T. Kirk

 
   

REDAKTEUR: Kevin Dax

 
 

Personaldatei

Name: James Tiberius Kirk

Seriennummer: SC 937-0176 CEC

Letzter Rang: Captain (degradiert)

Bereich: Kommandant der Enterprises 1701 und 1701-A

Geburtsjahr: 22. März 2233

Geburtsort: Riverside (Iowa)

Ausbildung: Starfleet-Akademie

Familienstand: geschieden von Carol Marcus

Kinder: David Marcus (verstorben)

Familie: George Samuel Kirk Sr. (Vater - verstorben)
George Samuel Kirk Jr. (Bruder - verstorben)

Jahr des Todes: 2371 (lebte zeitlos im Nexus)

Ort des Todes: Veridian III


 

 
 

Kirks Akademie-Zeit

James Kirk wurde 2250 in die Starfleet-Akademie aufgenommen. Während seiner seiner Ausbildung wurden er ständig von Finnegan schikaniert. 2267 rächte er sich dafür an einer Kopie von Finnegan auf einem Vergnügungsplaneten Planeten.

 

Kirk arbeitete auch selber als Ausbilder in der Akademie. Einer seiner Schüler war Gary Mitchell. Die Zwei waren gute Freunde und einmal fing Mitchell auf Dimorus einen Giftpfeil ab, der für Kirk bestimmt war und rettete damit dessen Leben. Ein weiterer Freund bei der Akademie war Benjamin Finney, der seine Tochter Jamie nach Kirk benannte. 2254 dienten auf dem Föderationsschiff "U.S.S. Republic".

 

Als Kirk bei der Akademie war musste er, wie alle Kadetten, am Kobayashi Maru-Test teilnehmen. Ein Test der nicht gelöst werden kann. Jedoch hat Kirk ihn als einziger Bestanden, indem er ihn umprogrammiert hatte. Dafür bekam Kirk eine Belobigung für originelles Denken.

 

Zu James Kirks Vorbildern zählen Captain Garth von Izar. In seiner Dienstzeit auf der U.S.S. Enterprise half Kirk bei der Behandlung von Garth. Denn er wurde zu einem kriminellen Geisteskranken. Er wurde in der psychiatrischen Klinik auf Elba II eingewiesen. Ein weiteres Vorbild für Kirk war Abraham Lincoln, der 16. Präsident der USA.

 

FAKTEN

Name:
James Tiberius Kirk

Rufname:
Jim

 

Schauspieler:
William Shatner

 

Erster Kontakt:
2263

 

Logbuch [TOS]:
alle Episoden
 

Logbuch [TAS]:

alle Episoden (nur Originalstimme)

 

Logbuch [DS9]:

Immer die Last mit den Tribbles
 

Logbuch [MOV]:
Star Trek I - VII

 

 

 

 

 

Kirks Starfleet-Laufbahn
Kirks erste Stationierung war in 2250 Jahren auf dem Raumschiff U.S.S. Faragut unter dem Kommando von Captain Garrovick. Eine seiner ersten Missionen als junger Lieutenant war 2254. Er sollte "Tyrees Planet" Beobachten und Überwachen. 2257 macht Lt. Kirk sich starke Vorwürfe für den Tod von 200 Crewmitgliedern. Er redete sich ein wenn er auf die Tödliche Wolke geschossen hätte, hätte die Mannschaft überlebt.

 

Im Jahr 2263 wurde Kirk nach etlichen Auszeichnungen zum Captain befördert. Er übernahm nach Captain Christopher Pike das Kommando über die U.S.S. Enterprise NCC-1701. Mit 31 Jahren war Kirk der jüngste Captain in der Sternenflotte. Er kommandierte die Enterprise insgesamt für 22 Jahre.

 

2267 wurde Kirk als erster Raumschiff-Kommandant überhaupt vor ein Militärgericht gestellt, als er angeklagt wurde, den Tod von Ben Finney verursacht zu haben. Die Verhandlung auf Sternenbasis 11 ergab Kirks Unschuld und er wurde freigesprochen. Bei einigen von Kirks Missionen kam es zu ungewollten Zeitreisen. Er verletzte dabei 17 mal die Zeitlinie. Kirks Quartier an Bord der U.S.S. Enterprise NCC-1701 war auf Deck 5.

 

2270 wurde der Captain zum Admiral befördert und wurde zum Chef der Einsatzplanung. Zu selben Zeit wurde die Enterprise in einem Raumdock komplett überholt. Zu dieser Zeit hat Willard Decker das Kommando über das Schiff. Als die Erde durch eine Fremde Macht namens V'Ger bedroht wurde übernahm Kirk wieder die Führung über das Raumschiff.

 

Im Jahr 2284 war Kirk Lehrer an der Akademie. Er war jedoch damit alles andere als zufrieden und kehrte daraufhin wieder in den aktiven Dienst zurück. Es gab außerdem erneut eine Gefahr. Dieses mal durch Khan Noonien Singh. Denn er entführte das Föderationsraumschiff U.S.S. Reliant und die Genesis Sonde. Beim Aufhalten von Khan starb Spock, sein bester Freund und erster Offizier. Sein katra hatte jedoch überlebt. Kirk musste bei der Rettung von Spock die Enterprise zerstören, da die Klingonen das Schiff geentert hatten.

 

Kirk und seine Offiziere wurden wegen neun Vergehen gegen Sternenflotten-Bestimmungen angeklagt und vor ein Kriegsgericht gestellt. Angesichts der tatsächlichen Vorkommnisse wurden allerdings alle Anklagen niedergelegt. Nur Anklagepunkt der Befehlsverweigerung gegenüber einem höherrangigen Offizier von Admiral Kirk blieb bestehen. Daraufhin wurde Kirk zum Captain degradiert und bekam das Kommando über die neue Enterprise-A, weil der die Erde vor einer fremden Macht wieder einmal gerettet hat. Kirk kommandierte die Enterprise-A weitere 7 Jahre.

Der Höhepunkt seiner Karriere war die 2293 mit einer Eskorte des klingonischen Kanzlers Gorkon zur Erde zu einer Friedenskonferenz. Kirk war seit Jahren über den Tod seines Sohnes David Marcus verbittert und sträubte sich gegen Gorkons Friedensinitiative. Während dieser Mission töteten Attentäter von der Enterprise den Kanzler. Kirk wurde daraufhin zusammen mit McCoy verhaftet und fälschlicherweise des Mordes an Gorkon angeklagt. In Wirklichkeit hatten sich Kräfte aus den Reihen der Föderation wie auch der Klingonen verschworen, um Gorkon zu stoppen. Beide wurden nach Rura Penthe, einer Strafkolonie, verbannt. Kirk und McCoy konnten aber entkommen und flogen mit der Enterprise nach Khitomer um ein weiteres Attentat, diesmal auf den Föderationspräsidenten, zu verhindern. Drei Monate nachdem die Verträge von Khitomer unterzeichnet waren zog sich Kirk zum zweiten Mal aus der Sternenflotte zurück.



 

 
 

Im Nexus

Im Jahre 2293 und kurz nach seinem zweitem Rücktritt, begleitete Kirk seine Freunde und Kollegen Montgomery Scott und Pavel Chekov als Ehrengäste auf der Jungfernfahrt der U.S.S. Enterprise NCC-1701-B.

 

Die Enterprise-B war noch nicht komplett ausgestattet und hatte nur eine Handvoll an Personal. Während der Reise empfing das Schiff einen Notruf von zwei El-Aurianischen Flüchtlingsschiffen, die in einer Energieverzerrung namens Nexus gefangen waren.

 

Während eines Rettungsversuches verschwand Kirk spurlos. Man glaubte er sein gestorben. Jedoch überlebte er dadurch das er in diesen Nexus gezogen wurde. 2371 traf der Captain der Enterprise-D, Jean-Luc Picard, auf Kirk. Er bat ihm den Wissenschaftler Dr. Tolian Soran mit aufzuhalten das Veridian Sonnensystem zu zerstören.

 

Kirk und Picard waren erfolgreich. Doch James Kirk verlor bei dieser Aktion sein Leben. Picard beerdigte ihn unter einem Steinhaufen auf einem Berg auf dem Planeten Veridion III.



 

 
 
Hinter der Maske: William Shatner

William Shatner ist am 22. März 1931 in Montréal (Quebec/Kanada) geboren. Neben der Schauspielerei ist er Sänger und Autor.

Ursprünglich studierte er "Handel" an der Universität "McGill" in seinem Geburtsort. Später begann er jedoch ein Schauspielstudium.

Im Jahr 1956 zog er aufgrund seiner Fernseh-Arbeit und seiner Tätigkeit am Broadway nach New York.

 

Angefangen hat er mit Live-Dramen im Fernsehen. Später jedoch wurden Filmproduzenten auf ihn aufmerksam. Seinen ersten Moviestreifen "The Brothers Karamozov" drehte drehte er 1958 ab. Sein erster Auftritt in einer Fernsehserie war in "For the People" (1965). Weltberühmt wurde er natürlich durch die Rolle des James T. Kirk. Nach dem TOS zu ende war kehrte in zahlreichen Serien und Filmen zurück ins Fernsehen und Kino (u. a. "T.J. Hooker", "Tek War" oder die Star Trek Filme).

Auch im Musikbereich wurde William Shatner tätig. Sein erstes

 

FAKTEN

Geburtsname:
William Shatner


Geburtstag:
22.03.1931

Geburtsort:
Montréal / Quebec (CAN)

 

Autogrammadresse:

William Shatner
c/o William Shatner Connection
PO Box 7401725
Studio City
CA 91604
USA

Album kam 1968 auf den Markt. Ein weiteres Album, welches 2004 erschien, trägt den Titel "Has Been".

1956 heiratete Shatner Gloria Rand, die Ehe wurde jedoch 1969 geschieden. Von 1973 bis zur Scheidung 1994 war er mit Marcy Lafferty verheiratet. 1997 heiratete er Nerine Kidd. Leider ertrank sie 1999 im eigenen Swimmingpool.

Seit 2001 ist er mit Elizabeth Anderson Martin verheiratet. Shatner lebt heute mit seiner Frau, seinen drei Töchtern Lesley, Lizabeth und Melanie und seinem Sohn Daniel in Südkalifornien.

 

 

 

 

Akademie-Zeit

Starfleet-Laufbahn

Im Nexus

William Shatner

 

 

 

Home

Sitemap

Suche

Impressum

 

 

 

 

 

 


Fatal error: Call to a member function ad() on a non-object in /www/htdocs/stf/personen/starfleetpers/jameskirk.html on line 759