Home » Sternenflotte & Föderation » Schiffe & Raumbasen » Deep Space Nine » Offiziersmesse

 
   

REDAKTEUR: LT.Com.Data

 
 

Offiziersmesse

VerwaItungsangelegenheiten, Routinearbeiten und Betriebsfragen sind auf einer strategisch so bedeutsamen Raumstation wie Deep Space Nine ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit von Captain Benjamin Sisko, Colonel Kira Nerys und dem Rest des Stabes. Im Notfall, oder immer, wenn der gesamte Führungsstab benötigt wird, beraumt Captain Sisko ein vertrauliches Treffen in der Offiziersmesse der Station an.

 

Die Offiziersmesse gehört zum Bürokomplex von Deep Space Nine unter der Promenade im zentralen Kern der Raumstation. Sie liegt fast direkt unter dem Ops. Als die Föderation die Station 2369 nach Abzug der cardassianischen Besatzungstruppen von Bajor übernimmt, befindet sich auch die Offiziersmesse in einem bemitleidenswerten Zustand. Aus diesem Grund werden wichtige Einsatzbesprechungen anfangs am OpsTisch oder im Büro des Stationskommandanten abgehalten.

 

 

 
 

Neuer Treffpunkt

Bald wird Sisko jedoch klar, dass ein Konferenzraum für den Führungsstab benötigt wird, in dem man auch besuchende Würdenträger und Funktionäre empfangen kann. Anfang 2371 wird bei der Neuausrüstung der Station durch das StarfleetTechnikerkorps auch der düstere Raum cardassianischen Stils renoviert und in einem wärmeren, ergonomischeren Föderationsstil eingerichtet. Cardassianische Kommunikationsgeräte und Bildschirme werden durch StarfleetMonitore und -Ausrüstung ersetzt. Auch die Offiziersmesse erhält nun das für die Station typische MischDesign aus Elementen der Föderation und der Cardassianer. Der Raum behält seinen cardassianischen Nahrungsreplikator, auch wenn dieser von Chefingenieur Miles O'Brien umprogrammiert wird und jetzt auch nichtcardassianische Nahrungsmittel wie bajoranischen Tee oder den beliebten klingonischen Ralctajino, ein Lieblingsgetränk des Captains, anbietet.

 

 

 

 

 

Cardassianische Architektur

Bei der Offiziersmesse wurde die gleiche strenge cardassianische Architektur wie bei den unteren Ebenen von Deep Space Nine und dem Habitatring verwendet. Wie viele der Personalquartiere des Habitatrings liegt auch die Offiziersmesse an der Außenhülle des Stationskerns und an einer Wand blickt eine Reihe elliptischer Fenster direkt in den Weltraum. Jeder Fensterrahmen hat einen blauweißen Beleuchtungsstreifen, dessen Lichtstärke eingestellt werden kann. Meist bleibt die Beleuchtung jedoch auf ein Minimum beschränkt, so dass die dunkle Atmosphäre an cardassianische Zeiten erinnert. Zentrales Element der Offiziersmesse ist der Konferenztisch im klassischen Starfleet-Design. Seine Platte wird von innen bläulich weiß beleuchtet; Ränder und Verkleidung haben eine matte Silbermetallic-Farbe. Auf dem Tsch steht meist ein kleines Tablett mit einer hohen Silberkanne und einer Reihe von Gläsern; diese enthalten Wasser oder andere nichtalkoholische Erfrischungen, Bei wichtigen Besprechungen ist die beleuchtete Oberfläche des Tisches oft unter Dutzenden von DatenPADDs und elektronischen Dokumenten begraben. Für die Bequemlichkeit der Anwesenden sind normalerweise acht Stühle um den gesamten Tisch verteilt. Oft ist der ganze Führungsstab von Deep Space Nine - Sisko, Kira, Lt. Cornmander Worf, Sicherheitschef Odo, Lt. Dax, Dr. Bashir und Chief O'Brien - anwesend, zusammen mit den Repräsentanten der anderen Streitkräfte auf der Station wie General Martok und der romulanische Senatorin Cretak.

 

 
 

Captain in der Offiziersmesse

Am Kopf des Konferenztisches, direkt gegenüber dem einzigen Eingang der Offiziersmesse, steht der Stuhl des Captains. Diese Position wird gelegentlich respektvoll einem vorgesetzten Offizier oder besuchenden Würdenträger überlassen. Hinter Caplain Siskos Stuhl befindet sich der Bildschirm der Offiziersmesse. Wenn er nicht aktiviert ist, zeigt der Monitor das Abzeichen der Vereinten Föderation der Planeten; sobald er eingeschaltet wird, kann der Bildschirm Daten aus dem Zentralcomputer der Station darstellen, direkte Informationen aus der Ops abrufen oder audiovisuelle Signale von den SubraumKommunikationsnetzwerken der Föderation oder anderer bündnisfreier Spezies abbilden.

 

 

 
 

Bildschirm

Der Schirm der Offiziersmesse ist zudem mit einer SubraumRelaisstation am anderen Ende des bajoranischen Wurrnlochs verbunden, die die Kommunikation mit entlegenen Kolonien im Gamrna-Guadranten ermöglicht. Nach der Renovierung nutzt Commander Benjamin Sisko die Offiziersmesse zum ersten Mal bei Sternzeit 48212 für eine Einsatzbesprechung zur wachsenden Bedrohung durch das Dominion. Später dient der Raum unterschiedlichen Anlässen, so z. B. 2371 Siskos feierlicher Berförderungszeremonie zum Captain.

 

 

 
 

Versammlungen

Darüber hinaus dient die Offiziersmesse als Lounge für mehr oder weniger offizielle Zusarnmenkünfte, z. B. bei Besuchen von Würdenträgern der Föderation oder Starfleet-Admirälen. Mitte 2371 wird die Offiziersmesse für eine Feier des bajoranischen Dankbarkeitsfestes zur Verfügung gestellt, bei der auch die betazoicle Botschafterin Lwaxana Troi im Rahmen eines ihrer gelegentlichen Besuche auf Deep Space Nine anwesend ist. Das Dankbarkeitsfest ist ein jährlicher Feiertag, an dem die Bajoraner ihre Sorgen auf Schriftrollen der Erneuerung niederschreiben. Diese werden dann in einem Feuerbecken verbrannt und die niedergeschriebenen Probleme so symbolisch ausgelöscht. Botschafterin Troi nimmt an dem Festival teil, aber der Stab der Station weiß nicht, dass die Betazoidin mit dem Zanthi-Fieber infiziert ist. Die Krankheit beeinflusst Trois empathische Fähigkeiten so, dass sie ihre Emotionen auf die anderen Teilnehmer des Festivals projiziert. Dies führt zu unerwarteten amourösen Aktivitäten beim Führungsstab der Station.

 

 

 
 

Privatsphäre und Sicherheit

Im gleichen Jahr nutzt Jadzia Dax die Offiziersmesse um hier das als Zhian'tara bekannte intime Ritual der vereinten Trill abzuhalten. Bei dieser mystischen Zeremonie werden die Persönlichkeiten der früheren Wirte auf die engsten Freunde der Trill übertragen, was Jadzia einen gewissen Einblick in ihre früheren Leben erlaubt. 2373 wird in der Offiziersmesse Bajors Aufnahme in die Föderation diskutiert. Benjamin Sisko, der Abgesandte von Bajor, rät von einer Mitgliedschaft ab, was sich im Nachhinein als weise Entscheidung erweist, weil Bajor somit neutral bleiben kann, als das Dominion später den Alpha-Guadranten angreift. Ebenfalls in der Offiziersmesse findet bei Sternzeit 48959 ein offizieller Empfang für Botschafter Krajensky statt. Die sichere Lage der Offiziersmesse macht sie zum idealen Ort um heikle Angelegenheiten zu behandeln. 2372 wird hier das Kriegsgerichtsverfahren gegen Lt. Commander Worf wegen eines Vorfalls auf der U.S.S. Defiant NX-74205 abgehalten. Der klingonische Ankläger Ch'Pok nutzt den Raum als Hilfs-Gerichtssaal. 2373, während des Konfliktes mit dem Dominion, findet in der Offiziersmesse ein Gipfeltreffen zwischen Repräsentanten der Starfleet, der klingonischen Verteldigungsstreitrnacht und des Romulanischen Sternenimperiums statt.

 

 

 
 

In den Händen des Feindes

Als Deep Space Nine 2374 von den Streitkräften des Dominions und der Cardassianer besetzt ist, dient die Messe als Verwaltungszentrum der Station. Das Führungstriumvirat besteht aus Sicherheitschef Odo, dem Cardassianer Gul Dukat und dem Vorta Wayoun als Vertreter des Dominions. Nach der Rückeroberung der Station durch Captain Sisko bekommt die Offiziersmesse ihre ursprüngliche Funktion zurück. Nach erfolgreichem Feldzug findet hier der Hochzeitsempfang von Jadzia Dax und Worf statt.

 

 

 

 

Offiziersmesse

Neuer Treffpunkt

Cardassianische Architektur

Captain in Offiziersmesse

Bildschirm

Versammlungen

Privatsphäre und Sicherheit

In der Hand des Feindes

 

 

 

Home

Sitemap

Suche

Impressum

 

 

 

 

 

 


Fatal error: Call to a member function ad() on a non-object in /www/htdocs/stf/starfleet/ds9/27-16.html on line 528