Home
Sitemap
 Borg

 

Die Borg und die Individualität
Picard
Wahres Selbst
  Borg-Drohne
gerettet
Neue Identität
Düstere Absichten


 

 

 
   STAR TREK Galaxis Die Borg
 

Die Borg und die Individualität


Für die Borg ist Individualität ein Zeichen von Schwäche; etwas, was sie mit Chaos und Zerteilung verbinden. Drohnen, die von den Borg getrennt wurden, wollen zu der Einheit zurückkehren, die ihnen Kollektivbewusstsein gewährt.

Mehrere BorgDie Borg beziehen ihre Stärke aus ihrem Kollektiv, Individualität betrachten sie als Schwäche. Normalerweise arbeitet ihr Verstand wie der eines Einzelnen. Die Drohnen haben kein Gefühl für eine unabhängige Identität. Die Einzige, für die das anscheinend nicht gilt, ist die Borg-Königin. Als die Königin zum ersten Mal Data begegnet, sagt sie: "Ich bin die Borg' Er sagt, dass dies widersprüchlich ist und der Aussage "ich bin wir gleichkommt. Die Beziehung der Königin zum restlichen Kollektiv scheint ein Paradoxon zu sein; sie ist "die eine, die viele ist". In der Praxis scheint sie die Personifizierung des Borg Kollektivs zu sein. Ihre Individualität ist die Manifestation ihres Eins-Seins. Sie kontrolliert die Borg-Drohnen, aber sie tragen zu ihrer Existenz bei.

Picard

Kein anderer Borg ist bekannt, der ein solches Maß an Individualität besitzt, doch die Borg haben erkannt, dass es von Zeit zu Zeit für andere Spezies einfacher ist mit einem individuellen" Sprecher zu tun zu haben. 2366 wird Captain Jean-Lue Picard von der U.S.S. Enterprise NCC-1701-D vom Borg Kollektiv gefangen genommen. Die Königin versucht Picard zu überreden sich den Borg freiwillig hinzugeben. Sie weiß, dass er die tiefe Kluft zwischen dem Kollektiv und der Menschheit überwinden kann, wenn sie ihm etwas Individualität zugesteht. Picard verweigert seine Kooperation und die Borg assimilieren ihn mit Gewalt. Anders als normale Drehnen erhält er eine eigene Identität: Locutus von Borg. Locutus ist für die Borg eine einzelne Stimme und ein Vertreter, zu dem andere Spezies einen Bezug entwickeln können.

Wahres Selbst

Chekotay und die Sprecherin der Borg Seven of NineAllen Anstrengungen der Borg zum Trotz bleibt lief in Locutus ein Teil von Picards Individualität erhalten. Als Data auf seinen Verstand zugreift, ist Picard in der Lage ihm mitzuteilen, wie er auf das Kollektivbewusstsein der Borg zugreifen und den Angriff auf die Erde stoppen kann. 2374 benutzen die Borg eine andere Drohne als Sprecher. Das Kollektiv wird von Spezies 8472 angegriffen und Captain Janeway bietet ihnen Hilfe bei der Entwicklung einer biogenen Waffe an um im Gegenzug sicheres Geleit durch Borg Territorium zu erhalten. Aufgrund ihrer Missachtung der Individualität wollen die Borg sie vorübergehend assimilieren. Aber sie weigert sich, da sie sich an das Beispiel Locutus' erinnert, und bittet sie eine Drohneauszuwählen, die das Kollektiv vertreten. Die Borg wählen eine Drohne, die einst eine menschliche Frau war und nun die Bezeichnung Seven of Nine, Teirtlärer Adjunkt der Unimatrix Null Eins, trägt. Seven ist die Sprecherin des Kollektivs, sie gibt telepathisch Informationen an die Borg weiter und erhält auf gleiche Weise Anweisungen. Als sie vom Kollektiv getrennt wird, beginnt sie ein Individualitätsgefühl zu entwickeln. Es ist klar, dass vielen ehemaligen Borg der Gedanke an Individualität nicht gefällt. Für sie ist es eine schmerzhafte Erfahrung die sie schwächer macht als zuvor als Mitglied eines geeinten Kollektivs,

Borg-Drohne gerettet

Seven halb Mensch Halb BorgSeven ist nicht die erste Drohne, die vom Kollektiv getrennt wird. 2368 rettet die Crew der U.S.S. Enterprise NCC-1 701-D die beschädigte Drohne Dritter von Fünf von einer Absturzstelle, Er wird auf die Enterprise gebracht, wo seine Neuralverbindung abgetrennt wird. Sofort beginnt er ein Individualitätsgefühl zu entwickeln. Doch Dritter von Fünf empfindet es als sehr schwierig damit zurechtzukommen. Er ist daran gewöhnt, die Stimme von Tausenden von Borg in seinem Kopf zu hören, daher ist er wegen ihres Fehlens verwirrt. Er wurde wahrscheinlich in jungen Jahren assimiliert und kann nicht verstehen, wie Individuen miteinander umgehen

Neue Identität

Die Entwicklung der individuellen Identität der Drohne verläuft rasch. Chefingenieur Geordi La Forge gibt ihm den Namen Hugh, und er beginnt individuelle Formulierungen wie "ich" und "mir" anstelle kollektiver Begriffe wie "wir" und "uns` zu verwenden. Hugh versteht, dass manche Spezies keine Assimilierung wünschen. Viel wichtiger noch dürfte sein Wunsch sein ein Individuum zu bleiben anstatt zum Kollektiv zurückzukehren. Dennoch bewertet Hugh die Sicherheit des Ganzen höher als seine eigene Freiheit. Als das Kollektiv die Enterprise bedroht, kehrt er zu den Borg zurück um die Crew zu schützen. Als Hugh sich wieder dem Kollektivbewusstsein anschließt, überträgt sein Verstand sein neues Individualitätsgefühl auf die anderen. Die "infizierten" Borg schalten sich ab. Sie besitzen noch immer ihre Neuralverbindung und können die Gedanken der anderen auch weiterhin hören, aber ihr Kollektivbewusstsein ist zerstört worden. Anstatt eine einzige Stimme zu hören nehmen sie Tausende individueller Stimmen wahr, jede mit eigenen Gedanken. Es scheint, dass diese Gruppe vom Kollektiv getrennt worden ist um eine weitere Infizierung zu verhindern.

Düstere Absichten

Seven of Nine an bord der U.S.S. VoyagerDie Borg kommen mit dem Chaos nicht zurecht, das durch Tausende miteinander verbundene Gehirne ausgelöst wird. In diesem Zustand sind sie stark beeinflussbar. Der Androide Lore findet sie und bietet ihnen die vollkommene Künstlichkeit an. Sie sind so verzweifelt, dass sie sich anschließen. Lore versucht die Drohnen gegen die Föderation zu führen, wird aber geschlagen, Die Gruppe wird ohne seine Hilfe sich selbst überlassen. Ein anderes Mal verliert eine Gruppe das Kollektivbewusstsein, als ihr Würfel in einem elektrokinetischen Sturm beschädigt wird. Ihre Neuralgeneratoren werden beschädigt und die Verbindung wird unterbrochen. Diese Borg-Gruppe erlangt ebenfalls ein Individualitätsgefühl und siedelt sich auf einem nahe gelegenen Planeten an. Die ehemaligen Drohnen sind nicht gezwungen sich mit den Gedanken anderer zu befassen, doch ohne ihr Kollektivbewusstsein stürzen sie bald ins Chaos, da die Kolonie von kleinlichen Streitigkeiten und Vorurteilen überrannt wird. Einige der ehemaligen Borg betrachten die Individualität als so gefährlich, dass sie sich entscheiden die Neuralverbindung wieder herzustellen und die Individualität einem neuen Kollektivbewusstsein zu opfern. Anders als die von Hugh "infizierten" Borg scheinen sie mit einem einzigen Verstand zu handeln. Es scheint, dass sich eine ehemalige Drohne an die Individualität anpassen wird, wenn sie von denen geführt wird, die an eine eigenständige Existenz gewöhnt sind. Als Seven vom Kollektiv getrennt wird, will sie unbedingt zurückkehren. Doch mit Janeways Führung beginnt sie sich anzupassen, auch wenn es ihr schwer fällt, sich einzugliedern. Sie zögert nie, das zu sagen, was sie denkt, und hat keine Ahnung, wie sie mit anderen umzugehen hat. Sie war zwar einmal ein Mensch, aber vor ihr liegt noch ein langer Weg, bevor sie ein wirkliches Mitglied der Gemeinschaft auf der U.S.S. Voyager NCC74656 ist.

 

 

 

 

 

Copyright 2003-2004 by Kevin Reymann und Alexander Weigelt


Fatal error: Call to a member function ad() on a non-object in /www/htdocs/stf/stgalaxis/borg/15-03.html on line 311