Home
Sitemap
Ferengi-Allianz

 

  Die Ferengi
Ferengi-Philosophie
Geschäfte
  Leben nach d. Tod


 

 

 
   STAR TREK Galaxis Die Ferengi Allianz
 
Die Ferengi


Ferenginar ist die Heimatwelt der Ferengi, die als galaktische Händeler legänderen Ruf genießen. Ihre traditionsreiche Kultur wird nicht von Ehre wie bei den Klingonen, sondern vom Streben nach Profit bestimmt.


Stadt auf Ferengi-Nar
Ferenginar, die Heimatwelt der Ferengi, ist ein Planet der Klasse M mit ungewohnlich dünner Atmosphäre. Die Kultur der Ferengi basiert auf dem Kapitalismus. Soziale Stellung, militärischer Rang und politischer Status hängen allein von Reichtum und dem damit verbundenen Einfluss ab. Wer Ferenginar besucht, sollte viel in Gold gepresstes Latinum mit bringen. Dagegen ist alles andere unwichtig. Das höchste Gebäude auf Ferenginar ist der Handelsturm, in dem die Zentrale der Ferengi Handelskammer untergebracht ist. Die Ferengi leben nach einem strengen Ehrenkodex, dessen Ethik aus der Perspektive anderer Völker gesehen fraglich ist. Die kulturellen Prinzipien sind in den so genannten Erwerbsregeln festgelegt. Kinder lernen sie schon früh auswendig und müssen sie jederzeit vortragen können.

Ferengi-Philosophie

Die Erwerbsregeln bestehen aus 285 Richtlinien, die das Fundament der Ferengi Geschäftsphilosophie bilden - einer Philosophie, die es den Ferengi erlaubt hat, zu den erfolgreichsten Geschäftsleuten der Galaxis zu werden. Die Regeln scheinen ganz einfach zu sein, aber die ökonomischen Spezialisten der Ferengi erörtern sie schon seit Jahrtausenden. Alle geschäftlichen Transaktionen der Ferengi werden letztendlich von den Erwerbsregeln bestimmt. Dadurch sollen faire Abmachungen für - fast - alle Beteiligten gewährleistet sein.

Geschäfte

Geschäft ist alles für FerengiIm Jahr 2364 kam es bei Delphi Ardu zum ersten Kontakt zwischen Föderation und Ferengi-Allianz. Die Ferengi witterten profitable Geschäfte und begannen sofort damit, sich an der Föderationswirtschaft zu beteiligen. Ein gutes Beispiel dafür ist Quark, der eine Bar und einen interstellaren Handelsposten an Bord der ehemaligen cardassianischen Raumstation Deep Space Nine in der Nähe des Planeten Bajor einrichtete; er hat einen großen Standortvorteil, denn von Deep Space Nine aus lässt sich der Gamma-Quadrant durch das bajoranische Wurmloch erreichen. Zwar gehören die Ferengi nicht zur Föderation, aber sie treiben gerne mit anderen Völkern Geschäfte. Die arabesken Kopftücher, die manche Ferengi am Hinterkopf tragen, haben militärische Bedeutung Sie werden nicht von Zivilisten benutzt. Zwar verfügen die Ferengi über eine hochmoderne Waffentechnik, aber sie sind keine militärische Gefahr wie die Klingonen oder Cardassianer. Die Oberhäupter der Ferengi "erkaufen" ihren hohen Rang.
Was keineswegs heißen soll, dass die Ferengi nicht gefährlich werden können. Die meisten Erwachsenen wissen mit der FerengiPeitsche umzugehen, einer Handwaffe, mit der sich energiereiche Plasmaentladungen auslösen lassen. Außerdem stehen ihnen Lokalisatorbomben zur Verfügung, Diese Waffen suchen mit Sensoren nach den Pheromonen einer bestimmten Person. Beim Aufprall kommt es zu einer gefährlichen SorlurnarginExplosion. Bei den Ferengi reicht der Profit bis ins Jenseits. Wichtige Ferengi werden nach dem Tod in grünes Pulver verwandelt und an der Ferengi-Terminbörse Sammlern angeboten.

Leben nach dem Tod

Die Ferengi glauben an zwei Möglichkeiten nach dem Tod. Sie hoffen in die aus purem Latinum bestehende Heilige Schatzkarnmer zu geraten, wo der Sakrale Testamentsvollstrecker und die Himmlischen Auktionatoren ihnen erlauben, für das neue Leben zu bieten. Doch wenn sie sterben, bevor sie Profit erzielen, so kommen sie ins Gewölbe ewiger Mittellosigkeit. Die Ferengi sind Kapitalisten, was bedeutet: In ihrer Gesellschaft steigt man durch Schläue und Reichtum auf. Der Große Nagus ist das Oberhaupt, man sieht eine Art Handelsmeister in ihm, Er hat maßgeblichen Einfluss auf die Geschäfte der Ferengi und kontrolliert den Status der Handelsterritorien. Der erste roße Nagus hieß Gint. Er ließ die erste Erwerbsregel niederschreiben und gab ihr die Nummer 162 - ein Marketingtrick um den Wert der vorherigen 161 zu erhöhen. Der Große Nagus wird von speziellen Leibwächtern geschützt, den Hupyrianern. Diese großen Humanoiden stehen in dem Ruf sehr loyal zu sein.

 

 

 

 

 

Copyright 2003 - 2004 by Kevin Reymann und Alexander Weigelt


Fatal error: Call to a member function ad() on a non-object in /www/htdocs/stf/stgalaxis/ferengi/14-01.html on line 244